Prüfungsordnung

Zulassung zur Prüfung

Jeder Übungsleiter ohne eigenen Trainer vor Ort ist verpflichtet, 3x pro Jahr Korrekturen zu erhalten, um die Qualität seines Iaido zu erhalten bzw. zu steigern und aus Verantwortung seinen Schülern gegenüber.
Korrekturmöglichkeiten sind:

1. Training bei Tanaka Motomu Sensei in Japan
2. Teilnahme an Lehrgängen des Europa Shibu und
3. Einzelunterricht bei Patrick Fehr Sensei

Ist es dem Übungsleiter nicht möglich dieses Soll zu erfüllen, können seine Schüler nicht zu Danprüfungen im jeweiligen Jahr zugelassen werden. Dennoch erhalten diese Schüler die Zulassung zur Danprüfung, wenn sie im jeweiligen Jahr, wie o.g., 3x Korrekturen erhalten haben.

Die Möglichkeit zum Einzelunterricht bei Patrick Fehr Sensei besteht nur für Übungsleiter und Co-Trainer.

Sind in einem Dojo zwei Übungsleiter mit der gleichen Graduierung tätig, ist es für o.g. Regelung ausreichend, wenn diese in der Summe vier unterschiedliche Korrekturtermine wahrgenommen haben.

Prüfung in Japan ab dem 6. Dan

Um die Zulassung zur Prüfung in Japan ab dem 6. Dan (ZNIR) zu erhalten sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

Zwei Jahre vor der Prüfung muss der Übungsleiterstandard von 3 Korrekturen nachgewiesen werden
Im Jahr vor der Danprüfung müssen 4 Korrekturtermine besucht werden
Im Prüfungsjahr müssen Prüflinge, die in
Kyoto (Mai ZNIR) geprüft werden, 2 Korrekturen bekommen haben
Deutschland (Juli/August Eishin Ryu) 3 Korrekturen bekommen haben oder
Hamamatsu (Oktober ZNIR) geprüft werden, 4 mal korrigiert worden sein.
Zustimmung vom:
Prüfungskommitee des Europa Shibu (erste Instanz) und
Präsident des Europa Shibu Tanaka Motomu Sensei (zweite Instanz).

Derzeitig besteht das Prüfungskomitee aus:
Patrick Fehr, 8. Dan Kyoshi
Christian Bucher, 7. Dan Renshi
John Görmann, 6. Dan Renshi
Wout Verschueren, 7. Dan Renshi
Christoph Kopp, 7. Dan Renshi

Für Mitglieder des Prüfungskomitees sind pro Jahr 3 Korrekturtermine obligatorisch.

Ein Iaidojahr ist ein Kalenderjahr.

Zulassungsanfragen für die Prüfungen ab dem 6. Dan sind per Mail oder telefonisch (Tel.: +49 (0)30/25812129) an Christoph Kopp zu richten.

Gültig ab 01.01.2009

Dokumente für Prüfungen